Mache den Garten zum Wasserpark 🤩

We have
just the thing

Draußen kochen – Tipps für kulinarische Erlebnisse im Freien

Stehen Würstchen, Brot und Ketchup auf dem Speiseplan, wenn ein Ausflug in Wald und Flur geplant ist? Oder ist ein zerknautschtes Sandwich ganz unten im Rucksack das höchste der Gefühle, wenn dich unterwegs der Hunger überkommt? Wenn dich die Fantasie verlässt und der Ausflug einem Dschungelcamp gleicht, ist es höchste Zeit in neuen Bahnen zu denken. Denn Mahlzeiten im Freien zuzubereiten hat etwas Magisches. Das ist Balsam für die gestresste Seele. Aber... Wie schafft man das? Draußen kochen ist keine Raketenwissenschaft. Mit ein wenig Vorbereitung und praktischem Zubehör geht Outdoor-Cooking schnell und einfach. Wir haben ein paar gute Tipps zusammengestellt, woran ihr dabei denken solltet. Welche Lebensmittel sich eignen und welche Ausrüstung man haben sollte.

Vorbereitung zuhause für entspanntes Kochen im Freien

Geplant war die Abfahrt um 10.00 Uhr und eine Wanderung zum See bis zur Mittagszeit. Mittlerweile ist es 11.00 Uhr. Du rennst immer noch panisch zwischen Küche und Speisekammer hin und her. Vielleicht sind Würstchen und Brot aus dem Supermarkt doch eine gute Alternative? Oder muss die Mahlzeit mit einem Stöckchen verzehrt werden, nachdem du Teller und Besteck vergessen hast.

Mit der richtigen Ausrüstung und einer guten Packliste muss es nicht so enden. Sinnvollerweise hält man sich an das, was sich gut vorbereiten lässt. Gemüse kann soweit möglich geputzt und gehackt und Fleisch aufgeschnitten werden. Mische so viele Zutaten wie möglich. Damit reduzierst du die Anzahl an Schüsseln und Dosen, die du mitnehmen musst. Ein schnittfester Küchenhandschuh schützt vor stumpfen Messern und nimmt im Rucksack fast keinen Platz weg. Ein Teigportionierer leistet wertvolle Hilfe. Er spart Zeit, damit nicht der halbe Vormittag mit dem Backen von Pfannkuchen zum Mitnehmen draufgeht. Und vergiss zuletzt nicht, einen Bund frischer Kräuter einzupacken. Frische Kräuter, ein herzhafter Eintopf und über dem Feuer gebackene Pfannkuchen... Wer hätte geahnt, dass ein Mittagessen im Wald so einfach und doch so schmackhaft sein könnte?

Checkliste für das Kochen im Freien


1. Kocher einschließlich Brennstoff für die Zubereitung der Speisen (sprich: mit Gas oder Spiritus betriebener Camping-Kocher. KEIN Ofen und Notstromaggregat)
2. Ggf. Kochtopf, der auch über offenem Feuer verwendet werden kann
3. Anzünder
4. Küchengerätschaften für die Zubereitung: Ein Messer kann man im Wald immer gebrauchen. Schneidebrett, falls du auf Moos im Brötchen verzichten möchtest. Kochlöffel, Pfannenwender od. Ä. zum Umrühren
5. Wasserbehälter 
6. Becher, Teller und Besteck. Wenn ihr nicht alle aus einem Topf essen wollt.
7. Sitzunterlage 
8. Mülltüte 
9. Erste-Hilfe-Set

Verbandskasten für besonders ambitiöse Outdoor-Köche


10. Trockenes Brennholz, wenn du sicher sein willst, dass es fürs Lagerfeuer reicht 
11. Feuchttücher 
12. Toilettenpapier, für ... 

    Für „hausgemachte“ Mahlzeiten in Wald und Flur gibt es gute Argumente

    Im Freien schmeckt‘s einfach besser. Nette Gesellschaft. Wein, Bier, Kaffee und Tee. Frische Luft und schöne Natur. Es gibt viele Gründe, im Freien zu Kochen. Und wenig, was dagegen spricht. Wer sich gerne an der frischen Luft aufhält wird nie aufhören davon zu schwärmen, wie glücklich das Kochen unter den Baumwipfeln macht. Mach nur mal kurz die Augen zu, dann spürst du es auch: Der Duft einer herzhaften Mahlzeit, die über offenem Feuer zubereitet wurde. Das Knistern und Knacken des Feuers unter freiem Himmel.

    Outdoor-Leben

    Alles zeigen  

    Drei Lieblingsgerichte von Coolstuff für Campingkocher oder Lagerfeuer

    Lade ein zu einem opulenten 3-Gänge-Menü in der freien Natur! Verglichen damit wird der Mittagstisch im Einkaufszentrum zur reinsten Zombieapokalypse.

    Vorspeise: Suppe

    Die Suppe wird zuhause gekocht und in einen Thermobehälter gefüllt. Vor Ort wird sie nur noch aufgewärmt.

    Hauptgericht: Bauernpfanne

    Die Bauernpfanne wird ebenfalls zuhause vorbereitet. Du kannst dazu deine Lieblingszutaten verwenden, zum Beispiel passen Kartoffeln, Zwiebeln, klein geschnittenes Fleisch oder Wurst oder Gemüse und Fetakäse, wenn es vegetarisch sein soll. Das Gericht kommt komplett in einen Kunststoffbehälter und wird in einer Bratpfanne auf dem Campingkocher oder über dem Lagerfeuer gebraten. Dazu passen eingelegte Gurken oder rote Bete, frische Petersilie oder ein Spiegelei.


    Nachtisch: Pfannkuchen mit Nutella oder frischen Beeren

    Pfannkuchen mit Nutella oder frischen Beeren werden zuhause vorbereitet und können kalt gefuttert oder vor Ort aufgewärmt werden. 

    Kaffee und Süßigkeiten nach Wahl. Über dem Lagerfeuer aufgekochter Kaffee schmeckt super und erinnert an Abenteuer und wilden Westen. Natürlich kannst du ihn auch in einer Thermoskanne von zuhause mitbringen. Dazu passen Gebäck und/oder Wein oder Spirituosen.

    Tanzen deine Geschmacksknospen Tango, wenn du das hier liest? Klicke hier und lade dir die Rezepte herunter!

    Die Lieblingstasse ist immer dabei

    Becher und Wasserflaschen sind praktisch. Aber willst du mit allen Sinnen genießen, darfst du gerne auch deine Lieblingstasse zum Ausflug mitnehmen. Stell dir köstliche heiße Schokolade oder dampfenden, über dem Lagerfeuer gekochten Kaffee vor... in deiner ganz persönlichen Lieblingstasse. Das ist das höchste der Gefühle!  

    Die beliebtesten Tassen

    Alles zeigen  

    Genieße die Natur und runde den Tag mit einem leckeren Snack ab.

    Die Mahlzeiten wurden verzehrt. Alle sind zufrieden. Die Sonne geht am Horizont unter und der Himmel färbt sich rot. Der perfekte Zeitpunkt für einen abendlichen Imbiss mit einer Knabberei und etwas Alkoholischem! Denn ein herzhaftes Mahl im Freien kann nur besser werden, wenn danach noch am Lagerfeuer gesungen wird. Belohne dich für einen langen Tag, den du mit dem Vorbereiten, Transportieren und Zubereiten der Mahlzeiten zugebracht hast. Ein Weinlüfter passt notfalls in die Hosentasche und der Wein schmeckt damit nochmal so gut. Oder bist du eher ein Biertrinker und hast dir deinen Sixpack in einer praktischen Bierweste mitgebracht? 

    Wenn das Bier aus, der Gitarrist heiser und die Mücken lästig geworden sind, ist die Zeit gekommen, in einem schönen großen Zelt einzuschlummern. Bei uns findest du Zelte in unterschiedlicher Größe für 3 bis 4 Personen. Zelte für jede Gelegenheit, Gesellschaft und Konstellation.

    free
    Frachtfrei ab 49,00 €

    Lieferzeit 3-5 Tage

    One stop gift shop

    Zum Empfänger schicken, verpacken lassen, Grußkarte, alles ist möglich

    return
    90 Tage Rückgabe

    und 2-jähriges Gewährleistungsrecht

    ukraine

    Dein Warenkorb

    😊

    Moment, wir laden den Warenkorb