Verschenke personalisierte Strümpfe – das ultimative Weihnachtsgeschenk!

We have
just the thing

Frau, die ihre Augen neben Cartoon-Hähnchenkeule schließt

Stuffed Burgers – unsere Empfehlung für Hamburger der Superklasse

Es kommt doch kaum etwas an einen saftigen Hamburger ran oder? Wir lieben Hamburger mehr als wir uns selbst eingestehen wollen, außerdem können sie unendlich variiert werden. Köstliche Smashburger aus dem neuen Nobel-Restaurant, wenn‘s etwas Besonderes sein soll. Verranzte Cheeseburger vom Drive-Through, wenn du einfach nur tierischen Hunger hast. Triefende Burger mit extra alles vom Straßenimbiss, wenn du verkatert bist. Ein sorgsam montierter (hoffentlich) selbst gemachter Hamburger, wenn du beim dritten Date beeindrucken willst. Und der Burger, der bei strömenden Regen gegrillt wird, denn schließlich hat die Grillsaison begonnen und das neue Grillzubehör muss eingeweiht werden! Ja, was wäre das Leben ohne Hamburger?!   

Wenn wir uns jetzt einmal auf die Hamburger konzentrieren, für die du zu Hause die Patties zubereitest, um sie anschließend in der Pfanne zu braten oder sie auf den Grill zu werfen, können wir dir verraten, dass das bedeutend unkomplizierter gehen kann. Und besser. Das Patty muss nämlich nicht immer komplett aus Fleisch sein (auch wenn das natürlich seinen Charme hat). Du kannst zum Beispiel auf den amerikanischen Trend aufspringen und Stuffed Burgers servieren: saftige Hamburger, die mit allerlei Köstlichkeiten gefüllt sind.

Vier Burger auf einer Servierplatte

Wie macht man Stuffed Burger?

Wie macht man nun diese Stuffed Burger, wenn keine Restaurantküche oder moderne Küchenmaschinen für eingefleischte Profiköche zur Verfügung stehen? Nun, zuallererst erleichtert eine praktische Hamburgerpresse dein Leben ungemein, beispielsweise eine Hamburgerpresse von KitchPro, die gerade für gefüllte Burger wie gemacht ist. Das Unterteil der Presse wird mit dem Hackfleisch gefüllt. Anschließend wird der Einsatz heruntergedrückt und bildet einen regelrechten Krater im Fleisch. Jetzt werden die Zutaten zum Füllen des Burgers gehackt und in die Vertiefung gegeben. Dann wird der Burger mit einem Deckel aus Hackfleisch geschlossen, damit die Füllung beim Braten oder Grillen nicht herausfällt. Während anschließend der Burger nach Belieben gegart wird, bereitest du dich auf das Wow-Erlebnis vor, das sich beim ersten Bissen einstellen wird.

Person, die eine Hamburgerpresse benutzt

Die besten Füllungen für Stuffed Burgers

Bleibt eigentlich nur noch eine Frage – und vielleicht die wichtigste von allen: womit in aller Welt soll der Burger gefüllt werden? Lass es uns so ausdrücken: Käse und Bacon sind nie die falsche Antwort auf diese Frage. Aber natürlich kann die Füllung unendlich variiert werden. Daher haben wir hier einige Tipps für Zutaten zusammengestellt, die das Geschmackserlebnis vervollkommnen. Hast du dich erst einmal für eine Füllung entschieden, müssen die Zutaten nur noch fein gehackt und vermengt werden. Und vielleicht kannst du dazu ein paar neue Küchenutensilien gut gebrauchen, wenn du eh schon dabei bist?

Amerikanischer Klassiker

Hat hier jemand Schinken und Bacon gesagt? Amerikanische Burger ohne diese Zutaten sind praktisch undenkbar. Daher mischen wir gewürfelten und gebratenen Bacon mit geriebenem Cheddar. Gehackte Zwiebeln, etwas fein gehackte Chili und eine richtig gute, rauchige BBQ-Soße vervollkommnen die Kreation und verleihen dem Burger ordentlich Geschmack.

French it up! 

Dekadent und aromatisch wird‘s, wenn wir uns von Frankreich inspirieren lassen. Feingehackte Schalotten mit krümeligem Roquefort und Ziegenkäse machen die Füllung aus. Dazu passt ein Klecks Dijon-Senf und etwas Honig. Wenn du genügend Zeit hast, kannst du karamellisierte Zwiebeln zubereiten. Mit zwei Sorten Käse und zwei Sorten Zwiebeln kann schließlich nichts schief gehen. Et voilà.

Stuffed Burger mit Gemüse

Drinks und Barzubehör

Alles zeigen  

Feurig mexikanisch

Wenn wir den Blick nach Mexiko schweifen lassen, zucken die Geschmacksnerven unwillkürlich. Deshalb haben wir für diese Füllung Frischkäse mit feingehackter Jalapeño, Chili, Tomate und roter Zwiebel verrührt. Dazu passt frischer Koriander (sofern du nicht zu dem Teil der Menschheit gehörst, die finden, dass Koriander nach Seife schmeckt; Burger mit Seifengeschmack will man schließlich nicht zum Abendessen haben). Serviert wird der Burger mit Nachos und einer cremigen Guacamole.

Skandinavische Überraschung

Dill und Apfel sind zwei Geschmacksrichtungen, die man gewöhnlich nicht mit Hamburgern verbindet. Aber damit wird dein Hamburger hux flux zu einer skandinavischen Überraschung. Einen Apfel würfeln und gekochten Schinken in dünne Streifen schneiden. Frischen Dill hacken und alle Zutaten mit Frischkäse verrühren. Den Hamburger damit füllen und genießen!

Mamma Mia – italienisch inspiriert

Weder Pasta noch Pizza oder Risotto sind Teil dieses italienischen Rezeptes. Aber deswegen ist es keinesfalls schlechter! Zerkrümelter Taleggio-Käse wird mit feingehackter Tomate und Bananenschalotten gemischt und mit schwarzem Pfeffer und frischem Basilikum abgeschmackt. Mamma Mia, dieser Burger weckt den Italiener in dir! Wenn dir noch mehr nach italienischer Landküche ist, kannst du natürlich auch einen Blick auf unser Backzubehör werfen und die Hamburgerbrötchen selber backen oder auf traditionelle Burgerbrötchen ganz verzichten und stattdessen eine Focaccia zubereiten.

free
Frachtfrei ab 49,00 €

Lieferzeit 3-5 Tage

One stop gift shop

Zum Empfänger schicken, verpacken lassen, Grußkarte, alles ist möglich

return
90 Tage Rückgabe

und 2-jähriges Gewährleistungsrecht

Stand with Ukraine Hashtag

Dein Warenkorb

😊

Moment, wir laden den Warenkorb